TU Berlin

UmweltmikrobiologieCOMICS

Umweltmikrobiologie Logo, Wassertropfen unter Lupe betrachtet

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

COMICS

Concordia-Forschungsstation in der Antarktis
Lupe

Das Ziel des auf MISSEX aufbauenden Forschungsvorhabens COMICS (Concordia Microbial Dynamics) ist die Bestimmung der mikrobiellen Diversität in den Bakterienpopulationen der CONCORDIA Antarktis-Forschungsstation, die anhand von Proben der Besatzung der Forschungsstation und der apparativen Ausrüstung analysiert werden soll. Der Fokus liegt hierbei auf Gram-positiven (G+) nosokomialen und pathogenen Keimen und deren Plasmiden. Die Plasmide sollen bezüglich Größe, Konformation und DNA-Transfer bzw. Mobilisierungseigenschaften analysiert werden. Die Gentransferkapazität der nosokomialen und pathogenen G+ Bakterien wird in Multispeziesbiofilmen, welche die Biofilme in der Forschungsstation simulieren sollen, untersucht. Die erhaltenen Daten zur Biodiversität und zur DNA Übertragungsfähigkeit sollen ein vollständiges Bild über die Gefahr für die Besatzung der Forschungsstation ergeben, eine Risikoabschätzung der Entstehung von multiresistenten Pathogenen ermöglichen und die Basis für einen besseren Schutz der Besatzung vor bakteriellen Infektionen darstellen. Die erhaltenen Ergebnisse werden über eine Datenbank öffentlich zugänglich gemacht.

Biofilmreaktor (links) und Fluoreszenzmikroskopie eines Biofilms von Staphylococcus aureus, gefärbt mit dem Lektin WGA und Propidium Jodid (rechts).
Lupe

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe