TU Berlin

UmweltmikrobiologieSommersemester

Umweltmikrobiologie Logo, Wassertropfen unter Lupe betrachtet

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2019

Auf dieser Seite finden Sie Angaben zu Ort, Zeit und Dozenten der Lehrveranstaltungen. Eine Beschreibung der Inhalte und die Art der Leistungsnachweise finden Sie für:

  • den Studiengang Lebensmittelchemie (LMC), Chemie und Brauereitechnologie unter Lehrangebot (LMC)


Grundlagen Technischer Umweltschutz

Grundlagen Technischer Umweltschutz II (GM)
Art
SWS
Termine
Raum
Referent
L702
Allgemeine Biologie
IV
2
wöchentlich:
ab 29.04.2019,
Mo 16 - 18 Uhr
BH-N243
Szewzyk
L734
Systemökologie
IV
2
wöchentlich:
ab 29.04.2019,
Mo 12 - 14 Uhr
BH-N 243
Szewzyk

Bitte beachten Sie, dass das Grundlagenmodul TUS II aus drei (!!!) Teil-leistungen Allgemeine Biologie, Systemökologie und SEE besteht.

Die Lehrveranstaltung SEE findet im Fachgebiet Sustainable Engineering (Prof. Finkbeiner/ Dr. Ackermann) statt.

Die Klausur beeinhaltet alle drei Teilleistungen.


Klausur:
26.09.2019, 8 - 12 Uhr im Raum H 0104
Klausuranmeldung
über QuisPOS ist bis 24.09.2019 zwingend erforderlich

  • BSc. TUS II  ab  StuPO 2011: Prf.-Nr. 10335
  • BSc. Chemie-Ing.: Prf.-Nr. 12165

Nach oben

Grundlagen Technischer Umweltschutz IV (GM)
Art
SWS
Termine
Raum
Referent
L725
Umweltmikrobiologie/-hygiene
IV
2
wöchentlich:
ab 02.05.19,
Do 12 - 14 Uhr
EW 203
Szewzyk
L723 
Übungen zur Umweltmikrobiologie
(Voraussetzung: VL L 725 Umweltmikrobiologie/-toxikologie)
PR
2
Vorbesprechung:

11.04.2019 12 Uhr


wöchentlich:
ab Di 07.05.2019,
8:30 - 11:30 Uhr
oder
ab Di 07.05.2019.
13:00 - 16:00 Uhr
oder
ab Do 09.05.2019
8:00 - 11:00 Uhr
BH-N 103





BH-N 611
Braun
Klausur: 26.09.2019, 12 - 16 Uhr im Raum H 0104
Klausuranmeldung über QuisPOS ist zwingend erforderlich bis 24.09.2019

  • BSc. TUS IV ab StuPO 2011: Prf.-Nr. 10355

Nach oben

Ergänzungsmodule am FG Umweltmikrobiologie

Ergänzungsmodul "Mikrobielle Ökologie" (EM)
Art
SWS
Termine
Raum
Referent
L737
Mikrobielle Ökologie
VL
2
wöchentlich:
ab 03.05.2019
Fr 12 - 14 Uhr
BH-N 103
Szewzyk
L727
Moderne Methoden der mikrobiellen Ökologie
PR
4
Vorbesprechung:
11.04.2019    14 Uhr

Block:
19.08. - 30.08.2019
9 Uhr
BH-N 103



BH-N 611
Braun
Prüfungsanmeldung über QuisPOS

Nach oben

Ergänzungsmodul "Aquatische Mikrobiologie" (EM)
Art
SWS
Termine
Raum
Referent
L742
Exkursion und Auswertung
mehr Informationen hier
(Voraussetzung: VL L 724 Umweltmikrobiologie)
SE
2
verpflichtende Vorbesprechung:
03.05.2019   14:30 Uhr

Seminar:
ab 24.05.2019,
Fr 14 - 16 Uhr
BH-N 103


BH-N 103
Szewzyk
L743
Nationalpark Unteres Odertal

IV
3
Exkursion:
28.07. - 03.08.2019
Platzvergabe in der Vorbesprechung!!!





Szewzyk
Voraussetzung: Modul "Umweltmikrobiologie"
Empfohlen: Module "Mikrobielle Ökologie" und "Umweltbiotechnologie"

Prüfungsanmeldung über QuisPOS ist möglich
  • MSc. TUS als EM: Prf.-Nr. 14115
  • MSc. TUS als Schwerp.: Prf.-Nr. 13445 o. 13465

Nach oben

LV für LMC, Chemie und Brauereitechnologie


Biologie für LMC, Chemiker und Brauereitechnologen
Art
SWS
Termine
Raum
Referent
L701
Biologisches Praktikum für L-Chemiker, Chemiker und Brauereitechnologen
PR
4
Blockveranstaltung:
15.07. - 26.07.2019 bzw.
02.09. - 13.09.2019
täglich 10 Uhr
BH-N 611



BH-N 611

L703
Biologisches Seminar
SE
1
Blockveranstaltung:
Siehe PR
BH-N 611



Hinweis: Das Biologische Praktikum und das Biologische Seminar bilden einen integrierten Block und können nicht unabhängig voneinander besucht werden.

Anmeldung: über ISIS bis 16.06.2019 zwingend erforderlich (kein Passwort nötig, Kursname: Biologie für LMC, Chemiker und Brauereitechnologen (L701/703)

Nach oben

Weitere Veranstaltungen

Phages: Biology, ecology and biotechnological applications (ZM; FW)
Art
SWS
Termine
Raum
Referent
SE
   2
wöchentlich:
ab 11.04.2019
Do 10 - 12 Uhr
BH-N 103

PR
wöchentlich:
ab 08.04.2019
Phage hunting
Mo 9 - 12 Uhr
BH-N 611

Hinweis:

  • Die Lehrveranstaltung ist nur für Masterstudenten
  • Die Lehrveranstaltung findet in englischer Sprache statt
Inhalt:
Phages are viruses that infect Bacteria. They can either transfer new genes or kill Bacteria, and therefore, they play a central role shaping the microbial diversity and composition in the environment. Phages also have been the subject of research in multiple biotechnological applications. For example, phage usage for therapeutic purposes, known as phage therapy, is a common practice in Russia and Georgia for nearly 80 years. Moreover, in the last decade phage therapy became a “hot topic” of research in the western countries due to the rising resistance to antibiotics of infectious bacteria. The principle of phage therapy, that is bacterial control mediated by phages, has also been extended for biocontrol in other fields including, among others, the agriculture and the food industry. Furthermore, the diverse lifestyles and replication strategies have made phages an essential tool in molecular biology, for instance, for the development of methods like phage display. This course will comprise the phage biology, ecology and biotechnological applications. In the first half, we will focus on the understanding of the physical and molecular characteristics of phages, including phage structure, replication, and the principal methods employed for their study. In the second half, we will focus on learning the dynamic interaction between phages and bacteria in the environment as well as applications in genetic engineering and phage therapy.

Nach oben



Mikrobielle Ökologie und Reststoffmanagement, Schwerpunkt Biogas (ZM; FW)
Art
SWS
Termine
Raum
Referent
VL
   2
wöchentlich:
ab 15.04.2019
Mo 10 - 12 Uhr

BH-N 103

Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte per Mail direkt an Frau Theuerl
Inhalt:
  • Grundkenntnisse zur biobasierten Kreislaufwirtschaft und Überblick über verschiedene Arten von Reststoffen sowie Möglichkeiten der Reststoffaufbereitung
  • grundlegende Kenntnisse über den Prozess der Biogasproduktion inkl. Biomasse­bereitstellung, technische Verfahren, Prozessstufen und wesentliche Prozessparameter
  • aktuell in der Forschung angewandten Methoden zur Erfassung der mikrobiellen Diversität (taxonomisch, funktionell und ökologisch)
  • Kenntnisse zu Ursachen, Mechanismen und Auswirkungen von Prozess­störungen auf das Biogas-Mikrobiom
  • interdisziplinäre Kenntnisse, um die Auswirkung von Managementmaßnahmen auf die mikrobielle Diversität einzuschätzen

Nach oben

Art
SWS
Termine
Raum
Referent
L726
Anleitung zum wissenschaftlichen Arbeiten
-
-
Sprechstunde:
Mi 12 - 13 Uhr
BH-N 603
Szewzyk
L728
Neue Methoden und aktuelle Aspekte in der mikrobiellen Ökologie
SE
1
wöchentlich:
Mi 13 - 15 Uhr
BH-N 612
Szewzyk


Nach oben

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe